Pfingstkongress 2024

VOM ICH ZUM WIR

10. - 20. Mai 2024

Christian Stelzer *

Wenn dir das Interview gefällt, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Für jede/n Kongressteilnehmer/in pflanzen wir nicht nur einen Baum, sondern schenken einem Schulkind in Afrika eine warme Schulmahlzeit ("eine Schale Getreide").

Ich habe den Gründer und Obmann des Österreichischen Zweigs der ursprünglich von einem Schotten gegründeten Initiative "Mary's Meals" interviewt und war von Anfang an so bewegt von seinen Berichten, dass mir (das war das einzige der über 30 Interviews, wo ich das erlebt habe) die Tränen gekommen sind. Vielleicht geht es Euch auch so, dass das Schicksal von hungernden Kindern Euch nicht kalt lässt. Mir jedenfalls ist ganz heiß geworden, ich hab den Weltschmerz gespürt und den großen Spalt zwischen unseren überreichen westlichen Ländern wie Österreich, Deutschland, Schweiz und den Ländern des globalen Südens, insbesondere Afrika. "Wenn man dieses Elend sieht, vergisst man das Ich", so Christian Stelzer im Interview. Ja, so ist es mir auch gegangen. Vielleicht berührt es viele wie mich, einen für uns "läppischen" Betrag wie 18,30€ zusätzlich zu geben für ein Schulkind in Afrika, das damit ein Jahr lang eine warme Schulmahlzeit und damit die Möglichkeit des Schulbesuchs bekommt (Spendenbutton siehe unten). Bildung, so die Überzeugung von Christian Stelzer, ist die Basis dafür, dass die Welt von morgen anders aussieht, als die von heute.

"Eine Schale Getreide verändert die Welt", so lautet das Buch der Initiative Mary's Meals von ihrem schottischen Gründer Magnus MacFarlane-Barrow. Es kann direkt hier bestellt werden (Österreich / Deutschland / Schweiz), oder Du gehörst zu den glücklichen ersten Kongresspaketkäufern, für die Mary's Meals 10 Bücher zur Verfügung gestellt hat.

Detaillierte Infos über die gesamte Initiative findest du auf unserer Kongress-Seite Bäume und eine Schale Getreide verändern die Welt

Dokumentar/Spielfilm: Love Reaches Everywhere – Liebe kennt keine Grenzen: Neuer Film mit Gerard Butler! (Deutsch) - YouTube

Christian Stelzer *

Eine Schale Getreide verändert die Welt
Christian Stelzer *
Der ehrenamtlich hochengagierte Allgemeinmediziner wurde 2008 vom schottischen Gründer von Mary's Meals gefragt, ob er die Organisation in Österreich aufbauen wolle, sagte nach anfänglichem Zögern zu. Erstaunlich, was sich daraus entwickelte ...

Magazin für Achtsamkeit - hol Dir HIER jetzt Dein Gratisexemplar

Das Feld zum Eintragen eines Kommentars findest Du ganz unten unter den bisher abgegebenen Kommentaren.

39 Kommentare

  • Verena

    Vielen Dank Herr Stelzer für die Einblicke in die Arbeit von Mary`s Meals!
    Es ist ein mutmachendes Beispiel dafür, wie aus der Initiative weniger Menschen, effektive Hilfe und Zukunft für sehr Viele möglich geworden ist.
    Jeder Mensch der heute noch hungert ist eine Schande.
    An die Notwendigkeit einer Perspektive die auf einem “Heiligen Geist” und der Verbundenheit aller Lebewesen basiert, kann nicht oft erinnert werden.

  • Waltraud Hrska

    Sehr geehrter Herr Doktor Stelzer!
    Herzlichen Dank für Ihre umfangreiche Schilderung über die Ernährungsinitiative von Mary’s Meal. So eine Initiative gelingt wohl nur, wenn man sich als Werkzeug des Heiligen Geistes verwenden lässt. Ihre Initiative ist eindeutig eine Frucht, die nur der Heilige Geist hervorbringen kann. Danke für Ihr Zeugnis als katholischer Christ.

  • Monika

    Vielen Dank für dieses unglaublich, berührende Interview und dass Sie Dr Stelzer eingeladen haben!!
    Obwohl ich Mary’s Meals seit vielen Jahren kenne und soweit es mir möglich ist unterstütze, kamen auch mir wie dem Interviewer die Tränen.
    Es gibt sehr viel Mut und Hoffnung solange es Menschen gibt die sich vom Hunger in der Welt berühren lassen und ins Handeln kommen.
    Marys Meals ist so einfach: €18,50 und ein Kind wird ein Schuljahr lang ernährt und kann in die Schule gehen. Ist das nicht großartig?!

  • Elisabeth Mikl

    Danke für die Weitsicht die durch dieses Interview sichtbar geworden ist:
    um das Problem der Migration aus den afrikanischen Ländern einzudämmen würde es genügen wenn die westlichen Staaten einen Teil der Entwicklungshilfe für bereits erfolgreiche Projekte wie Mary´s meals zur Verfügung stellen würden. Bildung der Kinder mit Essen in der Schule ist der Schlüssel für die zukünftige Selbsthilfe vor Ort.
    Viel Kraft weiterhin !

  • An Dr. Christian Stelzer + das Team von Mary`s Meals ! Herzliche Gratulation zur Projektbeschreibung und wunderbaren Umsetzung der christlichen Nächtenliebe unter dem Segen unserer Gospa von Medjugorje.
    In einer Welt der großen Migrationsbewegungen in Richtung Europa (aus sozialer Not und ökonomischen Gründen )
    sollte die EU und natürlich auch Österreich sehr großzügig Projekte wie Mary`s Meals unterstützen.
    Möge es gelingen seitens der Politik in Österreich genügende Mittel (natürlich gerne unser Steuergeld) locker zu machen.
    Durch Ernährung und Bildung wird die autonome Entwicklung dieser Länder unterstützt,
    damit die Menschen vor Ort ein lebenswertes Leben finden können und nicht flüchten müssen…
    und leider unter elenden Bedingungen zugrunde gehen.
    Europa müsste in der Folge nicht so viel in “Grenzschutz vor Flüchtlingen” investieren.
    Mit herzlichen Grüssen
    Prim. Dr. Johannes Mikl, Ärzlicher Leiter der kardiologischen Reha-Klinik Felbring (PV)

  • Eva-Maria

    ich bin sehr dankbar für diese berührende “Botschaft”! bin mir auch selbst dankbar, dass ich mich heute um 22h noch dahin bewegt habe: dies zum Thema: “vom ICH zum WIR!”
    berührt bin ich von Herrn Stelzer mit welcher inneren, menschlichen Herzensgröße und Glaubensüberzeugung, ( die handelt und nicht sektiereisch oder bigottisch ist) so gutes geschehen kann.
    ja, auch ich bin davon überzeugt, dass vieles möglich wird und ist, wenn der/die einzelne sich zum anderen Mitmenschen hin bewegt. dankbar bin ich für soviele gute hoffnungsvolle und tatkräftige Menschen , die ein Gegengewicht sind, für jene Mitmenschen die auch Unheil anrichten.
    danke für diesen Pfingstkongress!!!!

  • Christian Zaruba

    Es ist so unglaublich vieles möglich, wenn Menschen ihre Herzen von der alltäglichen Not in der Welt berühren lassen und sich dafür öffnen, Gutes zu tun! Der entscheidende Schritt ist wirklich der: weg vom ICH; hin zum WIR – und damit zum klaren Bewusstsein dessen, dass es sehr oft viel größere Probleme gibt als die eigenen! Die Vision, dass der Hunger in der Welt überwunden werden kann, ist es wert, die vielen Schritte in diese Richtung weiterzugehen – weil es nicht im Plan Gottes ist, dass seine Kinder hungern. Behalten wir es im Blick, dass diese Vision als “Simple Solution to World´s Hunger” Wirklichkeit werden kann! Und im Besonderen, dass jedes Kind, das bedürftig ist, eine Schulmahlzeit am Ort seiner Ausbildung erhalten kann!

  • Die wesentlichsten Gründe für Hunger und Krieg in Afrika liegen in Fehlern der Geldordnung, die nur nach Neuanfängen gut funktioniert. Es ist wichtig zu spenden, ganz besonders kostbar aber wäre es auch, sich und andere zum Wohle ALLER Menschen, über tabuisierte Fehler der Finanzarchitektur und alternative Geldkonzepte zu informieren. Es gibt weltweit über 10 000 regionale Währungen, mit denen Geld nicht abfließt, die sehr segensreich wirken. Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit für http://www.forum-seitenstetten.net. Sehr gerne beantworte ich Ihre Fragen. maurerjosefa@gmx.at

  • Vj5mj9vx

  • 1*881*876*0

  • -1 OR 3+892-892-1=0+0+0+1

  • -1 OR 3*2<(0+5+892-892)

  • -1 OR 3*2>(0+5+892-892)

  • if(now()=sysdate(),sleep(15),0)

  • 0’XOR(if(now()=sysdate(),sleep(15),0))XOR’Z

  • 0″XOR(if(now()=sysdate(),sleep(15),0))XOR”Z

  • (select(0)from(select(sleep(15)))v)/*’+(select(0)from(select(sleep(15)))v)+'”+(select(0)from(select(sleep(15)))v)+”*/

  • -1; waitfor delay ‘0:0:15’ —

  • -1); waitfor delay ‘0:0:15’ —

  • 1 waitfor delay ‘0:0:15’ —

  • 5iiDerWQ’; waitfor delay ‘0:0:15’ —

  • -5 OR 579=(SELECT 579 FROM PG_SLEEP(15))–

  • -5) OR 144=(SELECT 144 FROM PG_SLEEP(15))–

  • -1)) OR 900=(SELECT 900 FROM PG_SLEEP(15))–

  • d8bKg89k’ OR 897=(SELECT 897 FROM PG_SLEEP(15))–

  • ZzIpQSWu’) OR 385=(SELECT 385 FROM PG_SLEEP(15))–

  • tZQroaWa’)) OR 523=(SELECT 523 FROM PG_SLEEP(15))–

  • 1*DBMS_PIPE.RECEIVE_MESSAGE(CHR(99)||CHR(99)||CHR(99),15)

  • 1’||DBMS_PIPE.RECEIVE_MESSAGE(CHR(98)||CHR(98)||CHR(98),15)||’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir jetzt das Kongressgesamtpaket mit allen 33 Interviews.