Pfingstkongress 2024

VOM ICH ZUM WIR

10. - 20. Mai 2024

Bernhard Steindl, Helga Kromp-Kolb, Sofia Scherer

Wenn dir das Interview gefällt, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Bernhard Steindl, Helga Kromp-Kolb, Sofia Scherer

Wir sind Teil der Lösung
Bernhard Steindl, Helga Kromp-Kolb, Sofia Scherer
Die renommierte Wiener Meteorologin, Klimaforscherin, Gründerin des Climate Change Centers Austria und Autorin zahlreicher Bücher ist auch mit 75 Jahren noch ständig für ihr Lebensthema unterwegs und wiederholt: "Für Pessimismus ist es zu spät". Bei uns im Gespräch mit den SprecherInnen der Fridays 4 Future Bewegung Österreich, und selbst bei Scientists 4 Future und Omas 4 Future.
https://fridaysforfuture.at/sprecher-innen

Magazin für Achtsamkeit - hol Dir HIER jetzt Dein Gratisexemplar

Das Feld zum Eintragen eines Kommentars findest Du ganz unten unter den bisher abgegebenen Kommentaren.

6 Kommentare

  • punta

    Es wäre schön gewesen, der einfacheren Unterscheidung wegen, wenn ein Vorname im Video hätte lese können.

    Danke für das Interview.

  • Jea

    In diesem ‘Beitrag/Fragen zum Tag der KlimaDemokratie’ sind ein paar essentielle Fragestellungen, warum wir als Menschheit in diese Situation gekommen sind, was uns immer noch weiter antreibt, und was keinen nennenswerten Kampf gegen den drohenden Untergang zulässt, und was dem “Vom Ich zum Wir” substanziell, fundamental und ausschlaggebend entgegensteht:

    https://docs.google.com/document/d/1w2f6RJbCtJVbXbPSerpwaI57DPAUboOMH15_Tj3kDeE/edit

    Es geht darum eine geeignete, fundamentale und systemische Lösung zum Kernproblem in dieser globalen Krisensituation zu finden, welches kurzfristig umzusetzen ist und funktioniert; auch in Hinsicht auf den zu erwartenden Kollaps der Weltzivilisation, u.a. der essentiellen Produktions- und Versorgungsstruktur, zuletzt jeder uns bekannten Ordnung, in ein dystopisches (endzeitliches) Chaos hinein.

  • Regine

    Vielen Dank! Ich engagiere mich viel für ältere Leute, auch sie können in ihrem Alltag wertvoll am Erhalt der Natur beitragen und es ist nie zu spät.

  • Dieter Kurz ,Mag.

    Ein Interview, das die Hoffnung stärkt und den Glauben , dass in uns allen ein positiver Kern existiert, was die Voraussetzung ist, dass wir wohlwollend und wertschätzend auch auf Menschen mit anderen Ansichten zugehen. Alle großen Krisen sind nur lösbar, wenn wir auf Feindbilder verzichten und den anderen ernst nehmen.

  • Herrmann-Geißler Claudia

    Sehr gut, das Argument, nicht immer Horrorszenarien aufzu bauen, sondern zu vermitteln, es wird lebenswerter mit Umweltschutz und er nimmt uns nichts, er gibt !

  • Christine Fellner

    Sehr aufbauendes Gespräch, danke!
    Die Wissenschaft und die Jugend – zwei wichtige Gruppen für eine bessere Welt. Das Bild mit dem Boot im sinkenden Wasser ist sehr anschaulich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir jetzt das Kongressgesamtpaket mit allen 33 Interviews.