Pfingstkongress 2024

VOM ICH ZUM WIR

10. - 20. Mai 2024

Eva-Maria Altemöller

Wenn dir das Interview gefällt, informiere deine Freunde in den Sozialen Netzwerken.

Es war das allererste Interview. Und da ist technisch einiges schiefgelaufen. Gott sei Dank hatte ich 2 Kameras dabei. Und unabhängig von einander ist die eine Kamera nach einer halben Stunde ausgefallen und war bei der anderen Kamera die Aufnahme der ersten 3/4h defekt. Aus dem langen Interview ist dann aber inhaltlich doch noch viel Stoff übrig geblieben, den ich Dir nicht vorenthalten wollte. Schau rein in den Gutenbergladen ...

Eva-Maria Altemöller

Club der Idealisten
Eva-Maria Altemöller
Die leidenschaftliche Kämpferin für das Buch führt gleich mehrere Buchläden auf der Bodenseeinsel Lindau, u.a. das legendäre Büchercafe Augustin. In Lindau gründete sie auch die Denkfabrik "Club der Idealisten" und schrieb das gleichnamige Buch mit dem Untertitel: "Über die Kunst an das Gute das glauben (auch wenn so ziemlich alles dagegen spricht)" - es fand reißenden Absatz und ist leider vergriffen ... Das malerische Städtchen Lindau ist allemal eine Reise wert!
https://altemoellersche.buchhandlung.de/

Magazin für Achtsamkeit - hol Dir HIER jetzt Dein Gratisexemplar

Das Feld zum Eintragen eines Kommentars findest Du ganz unten unter den bisher abgegebenen Kommentaren.

4 Kommentare

  • Margit

    Wunderbar. Dieses Interview sollten sich alle Eltern anhören. Uns, besonders den Jüngeren, ist gar nicht bewusst, wie sehr wir in die Banalität und das Schwarzweißdenken abrutschen.
    Als ich mal einen etwas längeren Kommentar zu einem Analyseformat auf Youtube schrieb, kam die Antwort: viel zu lang, das liest kein Mensch. Nur kurze plakative Kommentare werden noch wahrgenommen. Die Zeitfresser sind sehr aktiv ( Momo gehört zu meinen Lieblingsbüchern).
    Ich werde ganz bald nach Lindau fahren. Das ist ein Schatz, der mir Hoffnung und Zuversicht gibt. Danke.

  • Karin Kaufmann

    So schön…..meine Eltern hatten kein einziges Buch Zuhause (Ich bin Jahrgang 1953). Das meine Mutter bemerkt hat ( bei 5 weiteren Geschwistern, davon 4 zur Schule für Lernbehinderte gegangen) das ich Bücher für mich entdeckt habe, war schon ein großes Glück. Kein Geld dafür, aber den Weg zum Pastor, der mich dann mit den ersten Büchern versorgt hat. Ich bin Erzieherin geworden, heute habe ich eine große Sammlung an Bilderbüchern, der Kleine Nachbar von unten (gerade drei Jahre alt geworden) kann selbst dort stöbern und ich lese vor. Ich werde auch demnächst einen Besuch (lebe in Freiburg) in Lindau anstreben weil diese Buchläden von der Eva Maria Altemöller ja ein Geschenk sind.
    DANKE

  • Gabi

    Das Büchercafé in Lindau von Eva-Maria Altemöller ist sicher ein wunderbarer Ort, um zur Ruhe zu kommen und gleichzeitig neue Ideen in sich aufzunehmen und kreativ weiterzuentwickeln. Es hat mich an ein Second-Hand-Büchercafé in Irland erinnert, in dem wir vor Jahren mit unserer damals noch kleinen Tochter waren. Nachdem wir dort heiße Schokolade getrunken, Kuchen gegessen, in zwei englischsprachigen Büchern gemeinsam geschmökert haben, hat sich meine Tochter für das entschieden und wir haben es am Ende unseres Büchercafé-Besuchs gekauft, um es Zuhause fertig und nochmal zu lesen. 😀📖🙃📚Ich finde die Idee der Büchercafés sehr bereichernd, Frau Altemöllers Einsatz für das Buch, die Schaffung eines inspirierenden Leserortes, all ihre Gedanken rund um das Lesen und ihre Verknüpfung mit dem Thema “Vom Ich zum Wir” sehr spannend. Danke!

  • Waltraud

    Welch lebendige geistige Vitalität, Flexibilität und Offenheit Frau Altemöller verkörpert, was Basis für ein menschliches Miteinander ist.
    Danke, war erfrischend und inspirierend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Du möchtest dauerhaft Zugang zu allen Experten-Interviews?

Sichere Dir jetzt das Kongressgesamtpaket mit allen 33 Interviews.